Die Herausforderungen der Indigenen heute

by

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Klimabündnis Partner FOIRN am Rio Negro stehen weiterhin vor großen Herausforderungen. 1998 hat die Indigenen Organisation zwar die Landrechte für 11 Mio Hektar am Oberen Rio Negro erhalten. Dennoch fehlen nach wie vor die Landrechte für den Mittleren und Unteren Rio Negro. Die brasilianische Regierung hat kein politisches Interesse den Indigenen die Rechte zu erteilen, obwohl diese bis zu 90% der Bevölkerung in der Region ausmachen. Mit nur 0,2% Anteil an der Gesamtbevölkerung haben die Indigenen in Brasilien kaum eine Stimme.

Ein an die Realität angepasstes Bildungswesen und wirtschaftliche Einkommensmöglichkeiten stehen weiters auf der Agenda der FOIRN. Viel politisches Engagement ist vom neuen FOIRN-Vorstand gefordert, um vom Bildungsministerium und der Gemeinde Lehrpläne anerkannt zu bekommen sowie ein höheres Bildungswesen einzurichten. Parallel steigt das wirtschaftliche Interesse von außen an der Region, die Gold, Niobium (verbessert die Schweißbarkeit von Stahl) und Tantalit (ebenfalls Metall für die Herstellung von harten, hitzebeständigen Legierungen) vorzuweisen hat. Die Indigenen selbst planen im Bereich Holz und der Palmenfaser Piaçava Einkommensmöglichkeiten zu schaffen.

Auch wenn Brasilien heute zur fünftgrößten Volkswirtschaft zählt, gibt es keine Förderungen für indigene Gebiete auf nationalem Niveau. Eine Partnerschaft wie die der Klimabündnis Gemeinden und Länder mit der indigenen Organisation kann zumindest einen Beitrag für den kontinuierlichen Kampf der Indigenen leisten und kleinere Maßnahmen, aktuell im Bereich Bildung, begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: