Der Puppenspieler ist unterwegs

by

30. Juni bis 2. Juli. In  Kärnten und der Steiermark sind wir heuer ganz neue Wege gegangen. Erstmals haben wir ein Klimaschutz-Puppentheatershow mit der Klimastaffel kombiniert. Eine Kombination, die voll aufgegangen ist. Dafür hat Andreas Ulbrich gesorgt mit dem wir schon seit mehreren Jahren zusammenarbeiten. Ein echter Profi – er ist seit Ende der achtziger Jahre Puppenspieler. Er schreib die Stücke selbst und komponiert auch die Musik. Auf der Klimastaffel hat er das Stück „Klimashow“ präsentiert.

Kurzer Abriss: In der Klimashow kämpfen die Teams „Klimaschutz“ und „Klimatod“ gegeneinander. Für den Sieg müssen die Teams versuchen, „die Leute“ auf ihre Seite zu ziehen, denn diese entscheiden mit ihrem Verhalten darüber, ob das Klima noch zu retten ist. Das Team Klimatod bestehend aus dem gleichnamigen Zauberer und dem Ölverkäufer Petrolitsch, ist sich des Sieges sicher, denn sie haben nicht nur Öl, sondern auch „Kohle“. Aber das Team Klimaschutz bestehend aus dem Erfinder Alberto und dem Murmeltier, gibt sich nicht geschlagen. Alberto erfindet das Klimameter. Dieses zeigt den Ausstoß von CO2 an. Gleichzeitig werden Vorschläge für Energieeinsparung und klimaschonende Energiegewinnung gemacht, mit der man auch noch viel Geld sparen kann. So zieht er „di Leute“ auf seine Seite und erringt den Sieg.

Das Klimaschutz-Puppentheater war natürlich klimafreundlich auf dem Rad (im Gepäck Bühne samt Puppen) unterwegs. Vom Mölltaler Radwanderweg ging es über Winklern nach Rangersdorf und Stall.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: