Klimaschutz unter einem guten Stern

by

Den krönenden Abschluss ihrer Europa-Reise formte die Auftritte bei der Klimabündnis Jahreskonferenz und der Verleihung des Climate Star im Stift Melk.  Irineu Rodrigues und Daniel da Silva begrüßten am Vormittag alle Anwesenden und stellten die aktuelle Arbeit der FOIRN dar.

Am Nachmittag ging es in einem intensiven Workshop unter dem Titel „Regenwald als Handelsware – die neue Form des Kolonialismus durch Kopenhagen“ weiter. Denn Irineu Rodrigues und Daniel da Silva sowie ihre 23 Völker am Rio Negro sind von der Einführung der REDD Zertifikate (reducing emissions from deforestation and degradation) direkt betroffen. Internationale Firmen sind bereits an die FOIRN mit dem Interesse herangetreten, ihr Gebiet zu kaufen. „Wie soll ich da meinen Leuten erklären, dass es sich nur um schnelles Geld handelt und die Rechte für die Indigenen missachtet werden“ meint Rodrigues besorgt.

Bei der Climate Star Gala am Abend machten Irineu Rodrigues und Daniel da Silva nochmals deutlich, dass das Klimabündnis eine starke Allianz ist, die für eine deutliche CO2 Reduktion und den Regenwalderhalt einsteht. Die FOIRN wird auch zukünftig ein verlässlicher Partner dieses Bündnisses sein.

IMG_3097

Irineu Rodrigues und Daniel da Silva auf der Bühne

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: