Eine der Kehrseiten des Konsums

by
Schockiert über die Müllberge, hier gemeinsam mit Hrn. Ramsauer vom SAB

Schockiert über die Müllberge, hier gemeinsam mit Hrn. Ramsauer vom SAB

Heute durfte die Delegation in Salzburg das Endprodukt unseres Konsums in den Umweltschutzanlagen Siggerwiesen – Salzburger Abfall Behandler und Reinhalteverband Großraum Salzburg kennen lernen.

Stolze 420 kg Müll fällt pro Person und Jahr in einem österreichischen Haushalt an. In der Anlage in Siggerwiesen wird der Abfall aus dem Großraum Salzburg erfasst, analysiert, sortiert und behandelt. Der Großteil des Restmülls wird anschließend in der Müllverbrennungsanlage Lenzing zur Wärme- und Stromgewinnung verbrannt.

In der angeschlossenen biologischen Kläranlage werden die Abwässer von bis zu 630.000 EinwohnerInnen des Landes entsorgt. Mit 48 Liter verbraucht eine Person in Österreich knapp ein Drittel der täglichen aufgewendeten Wassermenge alleine für die Toilettenspülung!

Die technischen Möglichkeiten der Müll- und Abwasserentsorgung haben Irineu Laureano Rodrigues und Daniel Benjamim da Silva auf der einen Seite beeindruckt, auf der anderen Seite zeigten sie sich bestürzt über unsere Wegwerfgesellschaft und die Mengen an der Wasserverschwendung in österreichischen Haushalten. Da Silva schließt daraus: „Ich rate allen, insbesondere Schulen, diese oder ähnliche Anlagen zu besuchen. Ich wette, jede/r wird danach sparsamer mit den Ressourcen umgehen.“

Filmtipp: Plastik Planet, siehe auch: http://www.plastic-planet.at/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: